JavaScript has to be enabled for this demonstration.

Produkt


Zugfedern sind Schraubenfedern, die einer auf die Verlängerung der Feder gerichteten Axialkraft entgegenwirken. Zur Kraftübertragung sind die Enden des Zugfederkörpers mit Ösen, Haken oder ähnlichem ausgestattet.

Anwendung

Automobil: 


Haushaltsgeräte:
Sport- und Freizeitindustrie:
Elektrik / Elektrotechnik:
Torbau
in Bremssystemen,  Karosserie z.B. Heckklappenöffnung, Scheibenwischer, Interieur z.B. in Sitzstrukturen
Weiße Ware z.B. Türöffnung Waschmaschine

z.B. Skibindung 

z.B. Schalter

Technik

Material: 


Mit Korrosionsschutz:



Patentiert gezogener Federstahldraht DIN EN 10270 (1-3) Ölschlußvergüteter Federstahldraht DIN EN 10270-2 (bei hohen Temperaturen)
beschichtete Drähte oder nichtrostender Federstahldraht nach DIN EN 10270-3.
Kaltgeformte Zugfedern mit einem Durchmesser von 0,1 - 16 mm.
Oberflächenbeschichtung z.B. zur Farbgebung oder als Korrosionsschutz

Typen


  • Branchentypisch nach DIN 2097.
  • Herstellung von Stielösen und Sonderformen möglich.
  • Profildraht mit konstantem Durchmesser.
  • Verschiedenste Ösenformen möglich.
  • Weiterverarbeitung zu Montagebaugruppen.

BRANCHENLÖSUNGEN
Von A wie Auto bis Z wie Zahnmedizin